Ergebnisse der zentralen Prüfungen

Die zentralen Prüfungen in den Hauptfächern werden in den nächsten Tage stattfinden. Anschließend werden die Arbeiten bei uns in der Schule jeweils von einem Erst- und Zweitkorrektur beurteilt. Am Montag, dem 19.Juni, erhalten alle Schüler/-innen einen Brief mit den Vornoten und den Ergebnissen der schriftlichen Prüfungen. Bis Donnerstag, den 22.Juni, können sich Schüler/-innen deren Prüfungs- und Vornoten genau um zwei Notenstufen abweichen, freiwillig zu einer mündlichen Prüfung anmelden. Tun sie das nicht, erhalten sie die mittlere Note Bei einer Abweichung von mehr als zwei Notenstufen findet auf jeden Fall eine mündliche Prüfung statt. Hierzu muss man sich nicht besonders anmelden. Weichen Vornote und Prüfungsnote nur um eine Notenstufe ab, setzt die Schule die Endnote fest. Alle mündlichen Prüfungen finden am Montag, dem 26. Juni statt. Die betroffenen Schüler/-innen haben an diesem Tag keinen regulären Unterricht. Die Endnoten in den Hauptfächern werden erst mit den Abschlusszeugnissen bekannt gegeben.

„Zurück zur Normalität“ heißt es an der Realschule

"Zurück zur Normalität" ist die Devise bei der Aufnahme neuer Schüler an der Realschule St. Martin. Die Schule fährt in diesem Sommer auf die Vierzügigkeit bei den Eingangsklassen zurück.

Zurück zur Normalität" ist die Devise bei der Aufnahme neuer Schüler an der Realschule St. Martin. Aufgrund der Rekordanmeldungen waren im Sommer des vergangenen Jahres fünf neue Klassen gebildet worden. Und die Raumkapazitäten waren bis in die letzte Ecke ausgereizt worden. "Eine absolute Ausnahme", hieß es seinerzeit vom kirchlichen Träger und auch von der Schule.  Eine Aussage, die Schulleiter Gerd Wilpert jetzt bekräftigt. Die Schule fährt in diesem Sommer auf die Vierzügigkeit bei den Eingangsklassen zurück. Da 106 Jungen und Mädchen angemeldet wurden, werde es vier neue Klassen in einer überschaubaren Größe geben. "Alle sind zufrieden", sagt Wilpert im Gespräch mit den WN. Absagen habe es nur "ein paar wenige" gegeben.

Insgesamt werde die Schülerzahl an der Schule damit um etwa 20 zurückgehen. Das laufende Schuljahr ist an der Realschule St. Martin unter anderem durch die große Zahl der Fünftklässler ein Rekordjahr mit der gesamten Schülerzahl von 784. Im Schuljahr 2015/2016 wurden vom Statistischen Landesamt 733 Jungen und Mädchen gezählt - ähnlich viele wie zehn Jahre zuvor.

Vor 20 Jahren wurden 666 Schüler an der kirchlichen Schule unterrichtet. Doch nicht nur in Sendenhorst, sondern auch im Landesdurchschnitt ist die Zahl der Schüler an Ersatzschulen in den vergangenen Jahren gestiegen.

Quelle: WN vom Do,23.03.2017

Herkunftsprachlicher Unterricht

Eine ganze Reihe unserer Schüler/innen ist in den ersten Jahren nicht mit der deutschen Muttersprache aufgewachsen. Auch wenn nach der Ankunft in Deutschland das Lernen der deutschen Sprache zunächst im Vordergrund stand, wäre es für ihr späteres Leben sicher von Vorteil, wenn sie ihre Sprachkenntnisse in der Muttersprache weiter pflegen würde. Der Kreis Warendorf organisiert hierzu kleine Lerngruppen, in denen neben dem normalen Schulbesuch Unterricht in der Herkunftssprache (Polnisch, Russisch, Türkisch, Albanisch, Arabisch...) erteilt wird. Zu diesem Unterricht kann man sich immer vor Beginn eines neuen Schuljahres anmelden

Blaue Briefe

Auch wenn dies jetzt ein ungewohnter Zeitpunkt ist: Für Fächer, die nur im ersten Halbjahr unterrichtet werden (z.B. in den Naturwissenschaften) kann es auch jetzt im November „Blaue Briefe“ geben. Noten in diesen Fächern zählen auch bei der Versetzungsentscheidung am Ende des Schuljahres mit. Bis Ende Januar kann man dann noch an einer Verbesserung seiner Note arbeiten…

Einsammeln der Elternbeiträge für Kopien, Trinkwasser und Schultimer

Die jährlichen Elternbeiträge (Kopien: 12 €, Wasserspender: 3 € und Schultimer: 5 €) sollen wieder in einer Summe (20.- €) zum Schuljahresbeginn eingesammelt bzw. überwiesen werden. Ein Geschwisterkind an der Schule zahlt dabei nur die Hälfte, weitere Geschwister an der Schule sind frei. Die Klassenlehrer(innen) entscheiden darüber, ob noch geringfügige Kleinbeträge, die im Laufe des ersten Schulhalbjahres anfallen, direkt zu Beginn des Schul-jahres mit eingesammelt werden.

Ergebnisse der Lernstandserhebungen der 8. Klassen

In der letzten Woche sind die Ergebnisse der vor einigen Wochen durchgeführten Lernstander-hebungen in der Schule eingetroffen. Insgesamt haben unsere Schülerinnen und Schüler – ver-glichen mit Realschulen an ähnlichen Standorten (wieder) deutlich überdurchschnittlich abge-schnitten. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen wurden bereits individuell über ihre er-reichten Leistungsniveaus in Deutsch, Mathematik und Englisch informiert.

Theateraufführung 9er Literaturkurs „Doch einen Schmetterling hab ich hier nicht gesehen“

Wie haben Kinder im Ghetto gelebt, was haben sie gespielt, wie sah ihr Tagesablauf aus? Wel-che Gedanken bewegten sie, wovon träumten sie? Einen Einblick in den Alltag der Jugendlichen, die zur Zeit des Nationalsozialismus im Warschauer Ghetto lebten, geben die Schüler(innen) des Literaturkurses in dem collagenartigen Theaterstück „Doch einen Schmetterling hab ich hier nicht gesehen“ von Lilly Axster. Ergänzt werden die Aufführungen durch eine Ausstellung der Klasse 10d zum Leben im Warschauer Ghetto. Wir laden Sie herzlich zur Theateraufführung ein. Das Stück wird am Mittwoch, 15.06., und Sonntag, 19.06., jeweils um 19 Uhr in der Aula präsentiert. Eintrittskarten sind ab sofort für 3 € im Sekretariat oder für 4 € an der Abendkasse erhältlich.

Neuer Zugriff auf die Vertretungspläne

In der Schule wurden zur Anzeige der Vertretungspläne "Digitale Schwarze Bretter" installiert, die sich automatisch bei jeder Veränderung der Pläne aktualisieren. Auf die Inhalte der Anzeigen kann man per kostenloser Smartphone-App ("DSB mobile") oder mit dem heimischen PC (undefinedhttp://mobile.dsbcontrol.de/)zugreifen. Da wir den Vertretungsplan nur Eltern sowie Schülerinnen und Schülern unserer Schule zugängig machen wollen, benötigt man hierzu Anmeldedaten: Kennung: 227601 und das Passwort: 14artex77.

Eine Anleitung und die Anmeldedaten finden die Schüler(innen) auch auf der Lernplattform "Schulbistum" im Ordner ,,Realschule St. Martin". Bitte probieren Sie die Zugriffsmöglichkeit einmal aus. Die Anmeldedaten lassen sich auf dem Smartphone und auch in einem Browser speichern, so dass sie nicht jedes Mal neu eingegeben werden müssen. Wir werden die Vertretungspläne nur noch für eine Übergangszeit offen auf unserer Schulwebsite anzeigen.