Spielerisch Mathe lernen

Fit for finance- das Mathespiel an der Realschule

Um die Schüler der neunten und zehnten Klassen spielerisch mit der Welt der Finanzen vertraut zu machen, hat die Realschule St. Martin das Spiel Fit for Finance angeschafft. Es wurde von einer Initiative aus Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster u. a. entwickelt.

Frau Kroner, eine Mathelehrerin der Schule hat das Spiel durch einen Fernsehbeitrag entdeckt und daraufhin vom Sender die E-Mail-Adresse von einem der Entwickler erhalten. Dieser hat dann der Mathelehrerin einen Besuch zu Hause abgestattet und ihr das ganze Spiel erklärt. Die Lehrerin hat das Spiel der Schulleitung vorgestellt und von dem Spiel wurden daraufhin mehrere Exemplare angeschafft.

Das Spiel wurde schon von der Klasse 10a im Unterricht gespielt. Das Spiel soll außerdem zeigen, dass Mathematikunterricht nicht nur daraus besteht, Formeln auswendig zu lernen, sondern dass Mathe Spaß machen kann und wichtig für das spätere Leben ist, denn einige Schüler beginnen nach Klasse 10 eine Ausbildung, verdienen ihr eigenes Geld und müssen sehen, dass sie damit im Monat auskommen. So stellen sich im Spiel Fragen wie: Wieviel Geld bleibt mir im Monat noch, wenn ich die Miete und Nebenkosten bezahlt habe? Habe ich noch Geld für einen Urlaub oder sonstige Luxusgüter übrig, wenn ich von einem bestimmten Budget im Monat ausgehe?

Zudem ist der Spielplan nachhaltig, denn er wurde aus alter LKW-Plane hergestellt.

Weitere Informationen zu dem Spiel und eine Kontaktadresse zu den Entwicklern findet man auf:
undefinedhttp://www.fitforfinance.org