Schulbistum

Welche Möglichkeiten bietet die Lernplattform "schulbistum"?

  • In der Dateiablage können Lehrer(innen) und Schüler(innen) Materialien zur aktuellen Unterrichtsarbeit einstellen, auf die eine Klasse oder Lerngruppe gemeinsam zugreifen kann. So können kostengünstig auch Arbeitsblätter, Bilder, Präsentationen und andere Lernmaterialien zur Vertiefung, zur Wiederholung oder individuellen Förderung bereitgestellt werden. Eine Verlinkung mit geeigneten Internetseiten ist ebenfalls leicht möglich.
  • Jede Schülerin und jeder Schüler kann Dateien (z.B. eine Hausarbeit oder eine Präsentation) im persönlichen Account abspeichern. So kann man die Arbeit, die man in der Schule begonnen hat, zu Hause fortsetzen (und umgekehrt). Auf diese Weise kann man digitale Arbeiten nicht mehr in der Schule (oder zu Hause) vergessen; sie sind jederzeit verfügbar. Da die Daten im Internet gespeichert werden, kann man innerhalb und außerhalb der Schule von jedem PC oder Tablet darauf zugreifen. Da man auf Computer oder Tablets in der Schule zumeist nicht mit einem USB-Stick zugreifen kann, hat man so eine gute Möglichkeit, in der Schule mit eigenen Dateien zu arbeiten.
  • Schüler(innen) (und zuständige Lehrkräfte) können untereinander leicht per Chat (in Echtzeit) oder E-Mail miteinander kommunizieren und so auch leicht gemeinsam an Aufgaben arbeiten, Absprachen treffen usw. Dies fördert denn Gedanken- und Meinungsaustausch und eröffnet schnelle Möglichkeiten der Rückmeldung. So macht schulbistum aus der Einbahnstraße „Lehrer(in) > Schüler(in)“ ein Informationsnetz, das mit anderen Schülerinnen und Schülern gemeinsam gesponnen und weiterentwickelt werden kann.
  • Die Arbeit findet in einem geschützten, vom übrigen Internet abgeschlossenen Raum statt. So entstehen weniger Probleme mit dem Urheberecht, da Materialien nur in einem klar umgrenzten Raum zur Verfügung gestellt werden. Sensible, im Unterrichts- und Lernprozess anfallende Informationen bleiben – anders als wenn der Austausch über Facebook ablaufen würde – im internen Bereich der Schule. Außerdem gibt es keine anonymen Benutzer: Es ist immer klar, wer sich hinter einem Benutzernamen verbirgt.

Wie bekommt man diesen Zugang?

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält zu Beginn seiner Schulzeit bei uns eine Informationsbroschüre mit den persönlichen Zugangsdaten zu "schulbistum". In den ersten Wochen des Schuljahres lernen die 5. Klassen dann in "Lernen lernen", wie man sich anmeldet, eiun neues Passwort festlegt, Dateien hochlädt und vieles mehr.

Wichtig ist, dass jeder sein Passwort gut aufbewahrt. Ein Tipp: Hierzu gibt es eine spezielle Seite im Schultimer, auf der man das Passwort notieren sollte.

Wer sein Passwort vergisst, kann sich im Sekretariat melden. Dann wird ein neues Passwort zugeteilt. Da das mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, erwarten wir in einem solchen Fall eine Spende in Höhe von 50 Ct. für unsere sozialen Projekte (Sparschwein).

Zusatzprogramme zu "schulbistum"

Mit einigen empfehlenswerten Zusatzprogrammen kann man sich die Arbeit mit schulbistum noch einfacher machen:

WebWeaver Desktop

  • Unter „www.schulbistum.de > Hilfe und Support > WebWeaver Desktop“ findet man ein kleines Zusatzprogramm, dass auf dem PC installiert werden kann, mit dem man zu Hause arbeitet. Die Installation dieses Programms erleichtert die Arbeit mit der Lernplattform schulbistum erheblich. Hier können Zugangsdaten gespeichert (dann gelingt die Anmeldung per Mausklick) und die Dateiablage ähnlich wie im Windows Explorer mit „drag and drop“ bearbeitet werden.
  • Auf den Computern der Schule ist dieses Programm (links oben auf dem Desktop) in der Regel installiert, so dass man hier ganz leicht auf schulbistum zugreifen kann. Man muss nur noch seine Anmeldedaten eingeben.

 

Apps für IOS und Android

  • Auch mit Smartphones, iPads und anderen Tablets kann man leicht auf seinen schulbistum-Account zugreifen. Die App "WebWeaver Basic" ist für einen geringen Preis (derzeit 89 Ct.)in den entsprechenden Stores erhältlich.
  • Auf den iPads der Schule ist diese App schon installiert.

Nutzungsbedingungen

Voraussetzung für die Nutzung des persönlichen Zugangs zu schulbistum ist die Einwilligung von Schülerinnen und Schülern und deren Eltern in die Nutzungsbedingungen. Seit 2014 ist das Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen Bestandteil des Schulvertrages, so dass keine zusätzliche Erklärung mehr erforderlich ist.

Nutzungsbedingungen